Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Heidelberg Gyrocopter Tours UG (nachfolgend "AN" genannt) und dem Fluggast bzw. Auftraggeber (nachfolgend "AG" genannt). Andere Vereinbarungen werden nur mit schriftlicher Genehmigung durch den AN akzeptiert. Die AGB werden mit Bestellung eines Gutscheins, eines Flugtickets bzw. schriftlicher oder mündlicher Beauftragung über einen Rundflug, Film-, Fotoflug oder aber eines anderen Flugangebotes, des AN anerkannt. Die hier beschriebenen AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung, wie auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote. Lieferungen und Leistungen des AN. Der AN kann die AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ändern. Falls nicht anders vereinbart gilt der Flughafen Mannheim EDFM als Abflugplatz.

Beginn & Dauer des Vertrages

Mit der mündlichen oder schriftlichen Beauftragung einer der oben genannten Flugleistungen entsteht ein Beförderungsvertrag zwischen dem AN und dem AG und endet mit dessen Erfüllung.
Mit Abschluss des Beförderungsvertrages bzw. Erwerb eines Flugtickets erhält der AG den Anspruch auf eine einmalige Beförderung mit einem Tragschrauber des AN oder eines Partnerunternehmens mit der entsprechend gebuchten Flugdauer. 
Sollten Gründe, die nicht in der Verantwortung des AN liegen, eine kürzere Flugzeit bedingen, so gilt der Flug ab 75% der gebuchten Flugdauer als vertragsmäßig durchgeführt. Die vorzeitige Beendigung eines Fluges findet jedoch nur statt, wenn bei weiterer Durchführung Gefahr für Leben und Gesundheit der Insassen oder Dritter droht. Die Gründe für einen vorzeitigen Flugabbruch werden dem Kunden mitgeteilt. Zur Vereinbarung eines Start-Termins setzt sich der AG mit dem AN in Verbindung. Der AG hat bei Terminabsprache besondere Umstände, wie etwa körperliche Gebrechen oder Schwangerschaft anzugeben. Am Starttag setzt sich der AG ca. eine Stunde vor Termin mit dem Piloten in Verbindung, damit der Start aus Witterungsgründen zu- oder abgesagt werden kann. (Sollte wegen längerer Anfahrtszeiten die Stunde nicht ausreichen ist ein früherer Anruf bitte entsprechend vorzunehmen).

Gültigkeit der Flugtickets & Gutscheine

Alle Flugtickets & Gutscheine sind nur bei Heidelberg Gyrocopter Tours, oder einem vom AN erteilten AN, einlösbar. Gutscheine sind, soweit nicht anders auf dem Gutschein vermerkt, übertragbar. Eine Übertragung muss entweder schriftlich mit Unterschrift des Ticketinhabers dem Auftragnehmer angezeigt werden oder aber persönlich beim Rundflugtermin mitgeteilt werden. In beiden Fällen muss der Gutschein dem neuen Inhaber ausgehändigt werden. 
Die Gültigkeit ist beschränkt auf 1 Jahr ab Buchungsdatum. Die Dauer verlängert sich automatisch, wenn witterungsbedingt ein vereinbarter Termin verschoben werden musste. Wird innerhalb eines Jahres von Seiten des AG kein Termin vereinbart, so verliert das Flugticket / Gutschein seine Gültigkeit.
Wünscht der AG die Zusendung des Tickets / Gutschein, so erfolgt dieses per Post an die vom Kunden genannte Adresse. Die Zahlung des Ticketpreises erfolgt vorab per Überweisung. Eine Rückgabe der Flugtickets / Gutscheine ist nicht möglich. Sollte der Fluggast zum vereinbarten Flugtermin verhindert sein, so hat er dies spätestens 48 Stunden vor dem Startantritt mitzuteilen oder eine geeignete Ersatzperson zu stellen. Tut der AG dies nicht und erscheint nicht am vorher vereinbarten Treffpunkt, verfällt das Flugticket ersatzlos.

Flugkosten

Es gelten die Flug- und Gutscheinpreise der aktuellen Preisliste. Die Preisliste kann auf der Homepage eingesehen oder telefonisch erfragt werden. 
Als Flugdauer wird die reine Flugzeit gerechnet. 
Die Landegebühr am Flughafen Mannheim  trägt der AN. Auf anderen Flugplätzen werden etwaige Start-, Lande-, Handlings-, An-, Abflug- oder sonstige Gebühren gesondert berechnet und zum Ticketpreis addiert.

Alle hier ausgewiesenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Preis des Kaufgegenstandes/ Flugtickets versteht sich zuzüglich der jeweils im Einzelfall ausgewiesenen Versandkosten. Vereinbarte Nebenleistungen werden zusätzlich berechnet. Wir behalten uns vor, Preise im Fall der Änderung von Steuern, Gebühren, Fracht-, Sprit- und Versicherungskosten mit Wirkung für zukünftige Geschäfte entsprechend anzupassen. 

Zahlung

Rundflüge, Fotoflüge und andere Flugangebote sowie Leistungen des AN erhalten Ihre Gültigkeit erst nach voller Bezahlung und sind generell vor Antritt vollständig zu bezahlen, entweder bar direkt an den AN oder per Überweisung auf das angegebene Konto des AN. Bei Überweisung muss der Zahlungseingang vor der Ausführung des Fluges erfolgt sein.

Termin

Für Rundflüge, Film- Fotoflüge oder andere Flugangebote sowie Leistungen des AN ist eine Terminabsprache per E-Mail oder unter Telefon 06221/418730 bzw. 0171/5475980 erforderlich. Sollte der Termin seitens des AN nicht stattfinden können, so wird der Kunde in geeigneter Form umgehend informiert. Sollte an dem vereinbarten Termin aufgrund der Wetterlage ein Flug mit dem Gyrocopter nicht möglich sein, muß der Termin ausfallen. Ob der Flug stattfindet oder nicht entscheidet ganz allein der ausführende Pilot selber. Ein Anspruch auf Erstattung der Anfahrtskosten oder Verdienstausfall besteht bei wetterbedingten, technischen oder luftfahrtverkehrsrechtlichen Beschränkungen nicht. Gutscheine und Flugtickets behalten bei Terminausfall weiterhin Ihre Gültigkeit. Es kann dann ein neuer Termin vereinbart werden.

 Ausführung des Fluges / Verhalten / Voraussetzungen

Bei den Startvorbereitungen, beim Start, während des Fluges und bei der Landung sind alle Anweisungen des Piloten zu befolgen. Steigen Sie erst ein, wenn der Pilot Sie dazu auffordert. Berühren Sie das Fluggerät nur an den Stellen, die Ihnen mit der Einweisung gezeigt werden. Steigen Sie erst aus, wenn es der Pilot ausdrücklich erlaubt. Vor und während des Fluges besteht für den Fluggast Alkoholverbot! Der AG erklärt für die Dauer des Fluges, nicht unter einer bewusstseinsmindernden Wirkung von Medikamenten oder anderer berauschender Mittel, wie Alkohol oder Drogen zu stehen. Der AG kann nur befördert werden, wenn er befähigt ist, den Anweisungen des Piloten zu folgen und sich diszipliniert verhält. Gesundheitliche Einschränkungen sind dem durchführenden Piloten vor dem Start rechtzeitig mitzuteilen. Kinder bis 18 Jahren brauchen die Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigter. Speziell Kinder können nur dann befördert werden, wenn Sie den Anweisungen des Piloten folgen können und sich diszipliniert verhalten. Das Mindestalter von Kindern beträgt 12 Jahre bei einer Mindestgröße von 1,20 cm. Die zulässige maximale Größe liegt bei 2,10m und das zulässige maximale Gewicht bei ca. 100kg. Der AG hat dem Piloten hierüber zutreffend Auskunft zu geben. Das gesundheitliche Risiko obliegt dem AG. Für eventuelle Zwischenfälle beim AG, die aus gesundheitlichen Gründen oder aufgrund unterlassener Mitteilung des AG auftreten, übernimmt der AN keine Haftung. Der Pilot hat jederzeit das Recht, einen Flug nicht anzutreten oder auch vorzeitig zu beenden, wenn er den AG für nicht geeignet hält. Fluggäste, die gegen die Anweisungen des Piloten verstoßen, können von der Beförderung ausgeschlossen werden. Eine Erstattung des Flugpreises ist in diesem Falle ausgeschlossen. Für den Fall, dass die Weiterführung des Fluges aus vom AN nicht zu vertretenden Gründen unmöglich wird, besteht seitens des AG kein Anspruch auf Schadenersatz. Solche Gründe sind z.B. : Höhere Gewalt, Ausfall von Firmen oder Personen mit welchen der AN zusammen arbeitet, Weisungen der Flugplatzverwaltung, technische Störungen, Ausfall von Fluggeräten oder Wegfall räumlicher Voraussetzungen oder sonstige vorgeschriebene Voraussetzungen behördlicher Anordnungen. Die Kleidung sollte der Jahreszeit entsprechen sein sowie festes Schuhwerk beinhalten. Sie erhalten zusätzlich einen winddichten Overall und Helm mit Intercom vom AN. Bedenken Sie trotzdem, dass offenes Fliegen ähnlich dem Motorradfahren teils eine windige Angelegenheit sein kann. Bei unsachgemäßer Kleidung kann der Pilot die Mitnahme des Fluggastes verwehren. Passagiere müssen sich durch einen gültigen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass , Führerschein o.ä.) ausweisen.

Sicherheitshinweise

Nehmen Sie keine Spitzen Gegenstände, Flaschen usw. mit an Bord! Werfen Sie keinesfalls Gegenstände aus dem Fluggerät! Rauchen, offenes Licht und Feuer im Tragschrauber, sowie in dessen Umkreis von 10 m ist verboten. Bitte nähern Sie sich dem Tragschrauber NICHT bei laufendem Motor und/oder drehendem Rotor. Die Kleidung ist geschlossen zu halten, insbesondere Schals und Halstücher dürfen nicht lose herumhängen. Kameras und Fotoapparate sind mit Sicherheitsschlaufen am Handgelenk zu befestigen, so dass ein Lösen und Herabfallen nicht möglich ist. Eine Haftung für Foto- und Filmgeräte sowie Brillen wird nicht übernommen. Bei der Mitnahme ist der AG selbst für die sichere Verwahrung während des gesamten Fluges verantwortlich. 
Während des gesamten Fluges ist der Sicherheitsgurt geschlossen zu halten. Das Anlegen und Ablegen des Gurtes darf nur nach Aufforderung des verantwortlichen Luftfahrzeugführers erfolgen.
Es gilt den Anweisungen des verantwortlichen Luftfahrzeugführers unbedingt Folge zu leisten!

Haftung & Versicherung

Der AN hat für das Fluggerät und die Insassen eine CSL Halterhaftpflicht– und Passagierhaftpflichtversicherung mit 5 Mio. EURO Deckungssumme abgeschlossen.
Für Beschädigungen am Tragschrauber, die auf ein, auch nur leicht fahrlässiges, Verschulden des AG zurückzuführen ist, haftet der AG in vollem Umfang.

Der AN haftet für die gewissenhafte Vorbereitung und Durchführung der Rund- und Charterflüge sowie der Veranstaltung und Richtigkeit der Leistungsbeschreibung. Der AN haftet nicht für Schäden, die durch Fremd- oder Eigenverschulden des AG entstanden sind. Halter oder Pilot haften entsprechend den Mindestdeckungssummen des Luftverkehrsgesetzes. Weitere Haftungsansprüche sind ausgeschlossen. Mit der Annahme des Flugtickets stimmt der AG den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu.

Widerrufsbelehrung

Der Kunde kann seine Vertragserklärung als Verbraucher bei Fernabsatzverträgen innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfristgenügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Heidelberg Gyrocopter Tours UG, Dossenheimer Landstr. 81, 69121 Heidelberg.  Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag vollständig erfüllt ist oder der Kunde dem ausdrücklich zugestimmt hat.
Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Kann der Kunde die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht zurückgewähren, müssen er dem AN insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass er die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen muß. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen muß der Kunde innerhalb von 30 Tagen nach Absendung seiner Widerrufserklärung erfüllen. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag vollständig erfüllt ist und der AG die AGB akzeptiert hat.

Sonstiges

Erfüllungsort für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche ist der Firmensitz von Heidelberg Gyrocopter Tours UG. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr, oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile der Klauseln in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Gerichtsstand ist Heidelberg.

Stand  01.11.2011