Die SAP-Arena in Mannheim

Heimat der Adler Mannheim und der Rhein-Neckar-Löwen

Die SAP-Arena ist eine multifunktionale Veranstaltungshalle in Mannheim mit bis zu 15.000 Plätzen und Heimat des Eishockeyvereins Adler Mannheim sowie des Handballvereins Rhein-Neckar-Löwen.

Bau und Nutzung

Die SAP-Arena in Mannheim

Während der Bau- und Planungsphase noch "Mannheim-Arena" genannt, wurde die SAP-Arena schließlich nach ihrem Hauptsponsor, der SAP, benannt. Die Baukosten in Höhe von rund 70 Mio. Euro wurden von SAP-Mitbegründer Dietamar Hopp zinslos vorfinanziert. Dieser betreibt die Arena auch durch eine eigene Gesellschaft während der ersten 30 Jahre auf eigenes Risiko, während die Stadt Mannheim in dieser Zeit die Baukosten in Raten zurückzahlt. Anschließend wird die Arena in den Besitz der Stadt übergehen.

Der Bau zog auch eine umfassende Neustrukturierung und einen Ausbau der Verkehrsinfrastruktur des Gebiets mit sich, zu dem der Bau von Parkplätzen, Zubringerstraßen und eine Anpassung des öffentlichen Nahverkehrs zählen, was insgesamt eine Investition von nochmals ca. 50 Mio. Euro bedeutete, von denen 80 Prozent von Bund und Ländern übernommen wurden.

Die feierliche Eröffnung fand am 2. und 3. September 2005 statt, bei der unter anderem Ronan Keating und der Mannheimer Sänger Rolf Stahlhofen zusammen mit Größen wie Peter Maffay, Mousse T. und Sasha auftraten. Das erste Eishockeyspiel fand am 6. September zwischen den Adlern Mannheim und einer Auswahl der Deutschen Eishockey-Liga statt. Das erste Handballnationalspiel fand am 21. Januar 2006 zwischen Deutschland und Ungarn statt – mit 13.200 Zuschauern die größte Publikumskulisse bei einem Hallenhandballspiel der Deutschen Nationalmannschaft überhaupt.

Auch ein weiterer Rekord wurde mit dieser Halle aufgestellt: Der am schnellsten ausverkaufteste Boxkampf aller Zeiten (14.000 Karten in 48 Stunden) fand am 22. April 2006 zwischen Wladimir Klitschko und dem US-Amerikaner Chris Byrd statt.

Technische Daten

Rauminhalt und Parkplätze

  • Bruttorauminhalt 403.000 m³
  • Arena 333.000 m³
  • Trainingshallen 70.000 m³
  • Parkplätze bis 7.000
  • Konferenzräume für bis zu 120 Personen

Zuschauerkapazität bei Sportveranstaltungen

  • Eishockey 13.600 (3.666 Stehplätze, 9.934 Sitzplätze)
  • Handball 14.500
  • Basketball 13.900

Zuschauerkapazität bei Konzerten

  • Centerstage, unbestuhlter Innenraum 15.000
  • Endstage, unbestuhlter Innenraum 11.500
  • Endstage, bestuhlter Innenraum 11.000
    (davon 56 Plätze für Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen, 648 besondere Plätze und 42 Logen für je 10 Personen)

Quasi direkt vor unserer Haustür...

...liegt die SAP-Arena unmittelbar neben unserem Heimatflugplatz, dem City Airport Mannheim (ICAO-Code: EDFM). Sie können dieses markante Wahrzeichen also bei jedem Start und jeder Landung in Mannheim sehen.

Wir fliegen die SAP-Arena bei folgenden Touren an:

Auch für uns ein Heimspiel: Links oben im Bild die SAP-Arena, wie man sie bei einem Landeanflug auf Bahn 27 des City Airport Mannheim sieht.